Seitenkopf

Gesundheit und Bildung

Das Leben in Costa Rica ist mit relativ geringen gesundheitlichen Risiken verbunden

Die medizinische Versorgung befindet sich auf einem hohen Niveau.

Tropische Krankheiten sind kaum verbreitet

Der Zugang zu sauberem Trinkwasser stellt nur in abgelegenen Gebieten ein Problem dar.

Hohe Lebenserwartung

Diese günstigen Bedingungen finden ihren Niederschlag in der sehr hohen Lebenserwartung der costaricanischen Bevölkerung, die mit 80.1 Jahren den höchsten Wert aller zentralamerikanischen Staaten erreicht. Neben den öffentlichen Krankenhäusern gibt es zahlreiche Privatkliniken. Ärzte sind in der Regel in den USA oder Europa ausgebildet und genießen einen ausgezeichneten Ruf. Auch deutschsprechende Ärzte sind häufig anzutreffen.

Krankenversicherung

Alle Versicherungen einschließlich der Krankenversicherung befinden sich in der Hand des staatlichen Instituto Nacional de Seguros (INS). Grundsätzlich wird jede Person in die staatliche Krankenversicherung aufgenommen, die nicht älter als 100 Jahre ist. Fragen der Staatsbürgerschaft und des Wohnsitzes spielen bei der Aufnahme keine Rolle. Die Versicherungsbeiträge sind nach Alter und Geschlecht gestaffelt. Die Prämien für männliche Versicherte steigen mit zunehmendem Alter; Frauen im gebährfähigen Alter zahlen erheblich höhere Prämien als Männer.

Bildungssystem

Costa Rica verfügt über ein gut ausgebautes Bildungssystem. Der hohe Stellenwert, den die Bildung in Costa Rica traditionell genießt, findet seinen Ausdruck in einem vergleichsweise hohen Bildungsetat. Ergebnis dieser Anstrengungen ist die hohe Alphabetisierungsquote von 95%. Auch beim Schul- und Universitätsbesuch erreicht Costa Rica beachtliche Werte. 1993 besuchten 81% aller schulpflichtigen Kinder den Unterricht; die Einschulungsquote betrug in der Primarschule 90% und in der Sekundarstufe 47%. Universitäten oder Handelsschulen besuchten immerhin 26% der Bevölkerung.

Schulsystem

Das Schulsystem wird von den kostenlosen staatlichen Schulen dominiert. Daneben verfügt das Land über private Schulen, die vor allem unter kirchlicher Trägerschaft stehen. Kinder von sechs bis 15 Jahren unterliegen der Schulpflicht. Deutsche und Internationale Schulen: In Costa Rica gibt es auch eine deutsche Schule, das Colegio Humboldt. Die Humboldt-Schule ist eine zweisprachige integrierte Begegnungsschule, die auf die Vermittlung deutscher und costaricanischer Bildungsinhalte ausgerichtet ist.

Unser Angebot:

Zurück Startseite Nach oben