Seitenkopf

Infrastruktur und Wirtschaft

Das heute erreichte Niveau ist bereits beachtlich

Die Regierung Costa Ricas hat in den vergangenen Jahren erhebliche Anstrengungen unternommen, die Infrastruktur des Landes zu verbessern.

Die Energie- und Wasserversorgung

ist jederzeit gewährleistet. Elektrizität wird aus Wasser gewonnen, das in großen Mengen vorhanden ist. Die Spannung beträgt 110 Volt. Die Telekommunikation Costa Ricas zählt zu den modernsten Zentralamerikas. Als Beweis für die Qualität des costaricanischen Netzes kann das Call Center des amerikanischen Computerherstellers Acer dienen, der seit 1995 von Costa Rica aus seinen telefonischen Kundendienst mit den USA abwickelt. In San José und Umgebung existiert bereits ein digitalisiertes Netz. Auch der Zugang zum Internet ist weit verbreitet.

Trotz seiner geringen Größe

weist Costa Rica eine bemerkenswerte landschaftliche Vielfalt auf. Ein System von Gebirgsketten bildet das Rückgrat des Landes. Die nordwestliche Gebirgskette (Cordillera de Guanacaste) besteht aus mehreren erloschenen Vulkanen, die eine Höhe von bis zu 2.000 Metern (m) erreichen. In der mittleren Gebirgskette (Cordillera Central) gibt es sieben aktive Vulkane, darunter der Irazú (3.432 m) und der Turrialba (3.328 m). Der in der südöstlichen Gebirgskette (Cordillera de Talamanca) gelegene Chirripó ist mit einer Höhe von 3.819 m der höchste Berg Costa Ricas.

Wirtschaft und Verkehr

Obwohl sich auch die Wirtschaft Costa Ricas in einem Strukturwandel befindet, hat die Landwirtschaft immer noch einen sehr hohen Stellenwert. Der Agrarsektor trug 1995 zwar nur 18% zur Entstehung des Bruttoinlandsprodukts (BIP) bei, erwirtschaftete in den Jahren 1990 bis 1995 aber 63% der Exporterlöse in diesem Zeitraum. Die traditionellen Exportprodukte Bananen und Kaffee zählen immer noch zu den wichtigen Devisenbringern des Landes. Zu einer devisenträchtigen Sparte der costaricanischen Wirtschaft hat sich der Tourismus entwickelt. Auch der Ausbau der Industrie in erster Linie der Textil- und High-Tech Industrie (Intel) schreitet gut voran. Mit rund 20'000 km Straßen (wovon 700 km auf den Pan American Highway entfallen) ist Costa Rica verkehrstechnisch gut erschlossen.

Die Währungseinheit

ist der Colón zu 100 Centimos (Zweitwährung ist der US$).

Unser Angebot:

  • Grundstücke - Farmen
  • Häuser - Villen - Wohnungen
  • Gastronomieobjekte - Hotels
Zurück Startseite Nach oben